Was wir von Hunden lernen können.

Aktualisiert: Aug 1



Hunde machen glücklich.

Neulich waren wir mal wieder in Fietes Heimat, auf der schönen Nordfriesischen Insel Föhr. Auf dem Foto sitzen wir am Hundestrand in Goting und genießen den Blick gen Horizont und denken wahrscheinlich beide das Gleiche: "Watt schön... aber wann kommt das Wasser wieder?"


Fiete ist 2009 auf Föhr geboren. Em Ende unseres Urlaubs damals konnten wir ihn dann mit rüber nehmen aufs Festland und seitdem gehört er zu unserer Sippe.


Er lebt hauptsächlich bei meiner Mama und ab und zu kommt er mich auch mal in Hamburg besuchen und ist mein WG-Partner und Bürohund. Fiete trägt viel zu meinem körperlichen und seelischen Wohlbefinden bei. Wir gehen dreimal am Tag an der frischen Luft spazieren, egal bei welchem Wetter, plus weitere kleine Pausen von der Arbeit zum Streicheln und Spielen und bin ich vielleicht mal büschen gestresst, überträgt er seine ganze Ruhe und Gelassenheit auf mich.

Wiedersehensfreude pur.

Fiete freut sich jedesmal wie Bolle wenn er mich sieht, ob nach 3 Minuten oder 5 Wochen.

Er lässt alles Stehen und Liegen, sogar sein Fressen oder Spielzeug, kommt zur Tür gerast und begrüsst mich. Dabei jaunscht er rührend fröhlich und springt vor Freude in die Luft, die Glückshormone sprühen, sein ganzer Körper bebt und es dauert einige Zeit bis er sich wieder einkriegt...


Mit dieser intensiven Freude sollten wir Zweibeiner mal die Menschen begrüßen, die uns doch so sehr am Herzen liegen: Das unterbrechen was wir gerade tun, denjenigen freudig strahlend begrüßen und herzlich umarmen, voll präsent sein in diesem wertvollen Moment des Wiedersehens und sich ernsthaft dafür interessieren, wie es ihm oder ihr aktuell geht.

Fiete ist ein treuer Wegbegleiter, er liebt mich bedingungslos und zwar genau so, wie ich bin.

Tierischgute Achtsamkeit.

Fiete macht mir vor wie man achtsam und gelassen und ohne Zeitdruck im Moment lebt und sich auf das konzentriert was jetzt gerade wichtig ist, zum Beispiel an einem Grashalm zu schnuppern. Das ist in dem Moment dermaßen interessant, dass Raum und Zeit keine Rolle spielen. 

Fiete kennt seine Bedürfnisse und geht der Befriedigung derer konsequent nach. Er frisst wenn er Hunger hat und er trinkt wenn er durstig ist, am Liebsten aus der Gießkanne. Braucht er Streicheleinheiten, kommt er zu mir und wenn er seine Ruhe will, zieht er sich ins Körbchen zurück.


Fiete läuft und läuft und läuft wenn wir unterwegs sind und er schläft wenn er müde ist. Fiete reckt und streckt sich, denn es ist gut für seine Beweglichkeit. Streching machen wir übrigens jeden morgen zusammen. Ich mache vor dem Aufstehen im Bett 2-3 Dehnungsübungen und Fiete auf seiner Decke ebenso. Wir geben dabei bestimmt ein ziemlich ulkiges Bild ab und ich muss jedesmal lachen. Er bringt mich also schon kurz nach dem Aufwachen das erste Mal zum Lachen. Danke, Fiete!


Lust auf Abenteuer!

Fiete ist freundlich und aufgeschlossen, gegenüber anderen Vierbeinern, ebenso wie uns Menschen und auch Kindern. Er lässt sich ganz geduldig streicheln, so daß die Kinder (und die Eltern) keine Angst zu haben brauchen und macht so die beste Werbung für alle Fellnasen. 

Fiete ist wahnsinnig neugierig und interessiert, guckt überall was da los ist und probiert gern neue Tricks aus. Er hat keine Angst (nur vor Gewitter und Silvesterknallern), ist abenteuerlustig und kommt immer und überall gern hin mit. 

Fiete vertraut auf das Gute in jedem Menschen und ist offen gegenüber anderen Hunden und genießt es besonders mit seinen Kumpels zu spielen und zu schwimmen und gemeinsam durch den Wald zu stromern. 

Fiete hat ein unbeschreibliches Gefühl dafür, wie es mir geht. Bin ich ausgeglichen und geht es mir gut, ist er relaxed. Bin ich gestresst, ist er verunsichert und geht auf Abstand. Bin ich traurig, kommt er an meine Seite und tröstet mich. 

In Hamburg zieht uns oft an die Elbe, denn wir lieben lange Spaziergänge und für Fiete am Liebsten inklusive Schwimmen und einem kräftigen Schluck frisches Elbwasser. Ich bevorzuge das Alsterwasser und wir teilen uns ein Fischbrötchen.

Fiete ist es egal wie er aussieht. Er guckt nicht ständig in den Spiegel und checkt seine Frisur oder gar seine Figur. Es macht ihm auch nichts aus wenn er dreckig ist, Blätter im Fell hängen oder Sand an der Nase kleben hat.


Fiete ist Fiete, ein echter Charakter.

Fiete ist wie er ist und genau so ist er perfekt und macht mich glücklich!


Herzliche Grüße, Martina


55 Ansichten

 2018 © Martina Fellinger 

It's up to you!

Folge mir hier...