Wie Du Deine guten Vorsätze in 2019 erfolgreich umsetzt.

Aktualisiert: 25. Feb 2019



Das Jahr 2018 ist auf der Zielgeraden und zum Jahreswechsel definieren wir wieder gute Vorsätze für das neue, jungfräuliche Jahr.


All time classics: mehr Sport, gesünder Essen, weniger Alkohol und mit dem Rauchen ganz aufhören, weniger Zeit vor dem TV und dafür mehr mit Familie und Freunden und und und.


Einer Umfrage zufolge hat jeder Zweite zum Jahreswechsel gute Vorsätze, etwa eine Hälfte davon setzt diese tatsächlich auch um. Die andere Hälfte schafft es nicht und kehrt sehr schnell zu alten Gewohnheiten zurück.


Hier ein paar Tipps wie Du es schaffst Deine Vorsätze umzusetzen.

Ganz wichtig: Es muss Dein Vorsatz sein und nicht der von sonst wem.

Auch ganz wichtig: Bevor Du gute Vorsätze fürs neue Jahr definierst, schaue einmal zurück aufs vergangene Jahr, was gut lief und was eher nicht, in welchen Bereichen ist noch Luft nach oben. Das schafft Klarheit und motiviert für das was vor Dir liegt.

Ebenso ganz wichtig: Beachte die 72 Stunden-Regel, die besagt, dass Du nach der Zielsetzung innerhalb der nächsten 72 Stunden den ersten Schritt gemacht haben solltest. 


Des Weiteren:

Setz Prioritäten. Mach keine elend lange Liste mit lauter guten Vorsätzen, sondern suche Dir ein Ziel aus. Das gehst Du an und wenn Du dieses erreicht hast, bist Du motiviert für das nächste.


Bleib realistisch. Steck Deine Ziele nicht zu hoch. Wenn Du zum Beispiel mehr Sport treiben willst, fange locker an und dafür regelmäßig. So vermeidest Du Frust und Gefahr zu laufen alles hinzuschmeissen. Und mach aus Deinem Vorsatz ein Ziel, also zum Beispiel anstatt „In diesem Jahr möchte ich mehr Sport machen.“ besser „Ich gehe 2x die Woche ins Fitnessstudio.“


Räume auf und entrümpele. Ordnung ist eine wichtige Voraussetzung für einen Neustart. Wer zum Beispiel mehr Zeit für die Familie haben will, sollte sich nicht zu viel mit der Hausarbeit aufhalten.


Bleib cool. Verfalle nicht in blinden Aktionismus. Du bringst es sicher viel weiter, wenn Du das neue Jahr mit Ruhe und Gelassenheit angehst.


Motiviere Dich. Du kannst nicht immer und überall genug Leidenschaft und Motivation mitbringen, also belohne Dich bei Erreichung von Zwischenzielen und/oder erzähle anderen von Deinem Vorhaben, das schafft Commitment.


Plane möglichst kurzfristig. Beginne mit der Umsetzung Deiner Vorsätze am Besten jetzt. Suche nicht nach Ausreden und schiebe es nicht auf die lange Bank. Idealerweise planst Du Deine Vorsätze konkret in Deinen Tagesablauf ein, sodass Routine daraus wird, z.B. montags zum Sport oder in der Mittagspause einen Apfel essen. 


Plane langfristig. Halte zwischendurch auch mal inne und überlege wo Du nächstes Jahr stehen willst und wo in fünf Jahren. 


Suche Dir Mitstreiter. Zu Zweit oder mit mehreren lassen sich Hindernisse leichter überwinden.


Bleib dran. Auch wenn es nur ein minikleiner Babyschritt ist, unternimm jeden Tag etwas in Richtung Deiner Zielerreichung.


Feier Dich. Sobald Du das Ziel erreichst hast mach ordentlich Party.


Ich wünsche Dir einen guten Start ins neue Jahr. Und dann mach 2019 zu Deinem Jahr!


It's up to you!

Herzlichst, Deine Martina

36 Ansichten

 2018 © Martina Fellinger 

Deine Verantwortung.

Deine Entscheidung.

Dein Leben.

Folge mir hier...

It's up to you!