Wie Du Veränderung wahr machst.



Eine Übung mit der Du Veränderung wahr machst oder zumindest wahr-scheinlicher.



Auf Deinen Lebenswünschen basiert alles.

Genau. Also brauchst Du zunächst Klarheit über Deine Wünsche.


Dann kannst Du damit beginnen Pläne zu schmieden.


Und innere Bilder, Vorstellungen und Ideen helfen uns bei alldem.



Mit folgender Übung wird es jetzt mal praktisch.


Schnappe Dir ein sauberes Blatt Papier und einen Stift, suche Dir einen ruhigen Ort und nimm Dir circa eine Stunde Zeit.


Es geht bei dieser Übung um Deine Wünsche, unabhängig von den Plänen anderer.


Daher empfehle ich Dir, diese Übung für Dich selbst zu machen, schon der bloße Austausch mit Anderen lässt uns zu Kompromissen neigen.



Okay, los geht’s!

Schreibe für Dich auf:

  • Was hast Du in den kommenden Jahren mit Deinem Leben vor?

  • Wie sieht Dein privates und berufliches Leben in 1 Jahr aus?

  • Wie stellst Du Dir Deine persönliche Zukunft vor?


Keine einfache Aufgabe, deshalb folgende Tipps:


1️⃣ Sei unbescheiden.


Sei in diesem Fall beim Aufschreiben einmal unbescheiden.


Es geht ja nicht um Beweise, es geht um Deine Wünsche.


Im Gegensatz zu tatsächlichen Zielen, Prioritäten und Plänen unterliegen Wünsche keinerlei Beschränkungen.



2️⃣ Beschreibe sinnspezifisch.


Ich empfehle Dir, Dir einen richtig richtig tollen, absolut zufrieden stellenden und sehr befriedigenden Tag in der Zukunft vorzustellen.


Schreib einfach auf, womit Du am Morgen des [heutiges Datum] in 2023 beginnst.


Beschreibe diesen Tag unter Einbeziehung Deiner fünf Sinne.

  • Wo genau wachst Du auf?

  • Was umgibt Dich?

  • Was ist Dein erster Gedanke?

  • Wie fühlst Du Dich dabei?

  • Was isst Du an diesem Tag?

  • Was passiert dann?

  • Weshalb erfreut Dich das?

u.s.w.u.s.f.



3️⃣ Beschreibe möglichst vollständig.

  • Was ist der Inhalt Deiner Arbeit an diesem Tag?

  • Was geschieht am Abend?

  • Wann gehst Du zu Bett?

u.s.w.u.s.f.



Vieles von dem lebst Du womöglich schon.


Und einige Dinge dürfen hinzukommen.


Mache Dir ein möglichst genaues Bild von Deiner gewünschten Lebenswelt und leite dann die Bedingungen ab für die Gestaltung Deines zukünftigen ArbeitsLebens.



Ich wünsche Dir ganz viel Freude bei dieser Übung, sie heißt übrigens „Mein idealer Tag“.

It's up to you!

Herzlichst, Deine Martina

6 Ansichten