Finde Deinen roten Faden.



Mehr als eine Option.


Hast Du das Gefühl, dass es mit Dir und Deinem Job „einfach nicht passt!“? Damit bist Du nicht allein. Mir ging das genau so vor ein paar Jahren und vielen anderen Menschen geht es ebenso.

Wie wäre es mit einer beruflichen Veränderung?

  • ein Aufgaben-Wechsel

  • ein Arbeitgeber-Wechsel

  • ein Branchen-Wechsel

  • ein Standort-Wechsel

  • ein Berufs-Wechsel

  • eine Veränderung Deiner Sichtweise


Bevor Du hinschmeisst, beleuchte zunächst einmal Deine berufliche Situation. Was an Deiner aktuellen Tätigkeit empfindest Du als "nicht-passend"? Ist es Deine Tätigkeit an sich? Was in Deinem beruflichen Alltag empfindest Du als stressig? Ist es z.B. der Arbeitsdruck, die Atmosphäre im Team oder die nächste Umstrukturierung im Unternehmen? Bist Du einfach nur ein bisschen genervt oder im falschen Job?

Dein roter Faden


Ich habe mich damals für eine radikale Veränderung entschieden. Für einen Berufswechsel und gleichzeitig den Sprung in die Selbstständigkeit. Mein Werdegang ist alles andere als geradlinig. Aber er hat einen roten Faden: Ich weiß um meine Fähigkeiten und Erfahrungen und setze darauf. Ich kenne meine Werte und bleibe mir treu. Ich bin mir meiner Stärken bewusst und vertraue darauf.


Ich kenne mein Wofür und weiß wofür ich tue, was ich tue.

Kleine, mittlere, große oder auch radikale Veränderung sind machbar. Finde 𝗗𝗲𝗶𝗻𝗲𝗻 𝗿𝗼𝘁𝗲𝗻 𝗙𝗮𝗱𝗲𝗻. Und dann finde Deine Lösung. Es gibt viele Möglichkeiten für neue Wege.

It's up to you!


Herzlichst, Deine Martina



6 Ansichten